Selbstgemachte Geschenke zum basteln

Kleine Geschenke basteln

Wenn es darum geht, ein besonders individuelles Geschenk zu finden, lassen viele Menschen außer Acht, dass es unglaublich viele Geschenke gibt, die man selbst herstellen kann. Damit meine ich nicht nur den selbstgestrickten Schal oder Pullover, der im schlimmsten Fall postwendend der Altkleidersammlung zugeführt wird. Nein, es gibt unzählige Möglichkeiten, seinen Liebsten mit selbstgemachten Geschenken eine Freude zu machen.

Selbstgenähte Unikate verschenken - auch für Anfänger kein Problem

Selbst als Nähanfänger ist es nicht unmöglich, tolle Geschenke selber zu nähen, denn das Internet bietet eine Fülle an Anleitungen und kostenlosen Schnittmustern, die es auch Unerfahrenen ermöglichen, tolle Geschenke zu kreieren, die nicht nur mit viel Liebe gestaltet, sondern auch zu echten Unikate werden. Für nahezu jeden Geschmack ist das passende selbstgenähte Geschenk zu finden. 

  • Ein Leseknochen. Dieser eignet sich nicht nur als Nackenkissen, sondern stützt das Buch beim Lesen im Bett ab. So braucht man das Buch nicht festhalten und erspart sich kalte oder eingeschlafene Hände. Der nachstehende Link führt zu einer kurzen Anleitung: http://tweetie274.blogspot.de/2010/02/wip-leseknochen.html Das Schnittmuster (mit englischer Anleitung) befindet sich hier: http://www.sew4home.com/projects/pillows-cushions/last-minute-gift-pillows-relaxing-neck-pillow. So ein Leseknochen ist schnell genäht und man benötigt dafür weder einen reichen Erfahrungsschatz im Nähen, noch große Mengen an Stoff. Tipp: Wer gerade keine Füllwatte zur Hand hat, kann den Leseknochen auch beispielsweise mit dem Inhalt eines günstigen Kissens aus einem beliebigen Möbelhaus füllen. Für rückengeplagte Menschen lassen sich die Kissen (ggf. verkleinert) auch sehr gut mit Körnern oder Kirschkernen füllen und in der Mikrowelle erwärmen.

  • Ein Loop-Schal. Dieser Schal hat den Vorteil, dass er wie eine "Acht" um den Hals gelegt wird und nicht herunterrutschen kann. Er hält im Winter kuschelig warm, im Sommer stellt er ein tolles Accessoire dar, das das Outfit aufpeppt. Warum nicht gleich eine passende Handtasche aus dem gleichen Stoff nähen? Anleitungen für Loops finden sich wie Sand am Meer. Zum Beispiel hier: http://alles-selbstgenaeht.blogspot.de/2013/02/anleitung-loop-rundschal-nahen.html und hier: http://www.farbenmix.de/freebooks/7049-loop.pdf
    Materialempfehlung: Für den Winter empfehlen sich wärmende Stoffe wie Fleece/ Wellnessfleece, Teddy, Strick, Nicky und Jersey (in beliebiger Kombination für die Innen- und Außenseite), für den Sommer sind leichte Stoffe wie Chiffon, Baumwolle, Popeline oder Seide, aber auch Jersey (ggf. mit Viscose-Anteil, dieser  wirkt kühlend). Da der Schal zwei Mal um den Hals geschlungen wird und eine entsprechende bequeme Weite haben sollte, eignen sich sowohl feste (Web-) Stoffe als auch dehnbare Stoffe gleichermaßen. 

    Tipp: Für kleine Kinder stellen Loops eine gewisse Strangulierungsgefahr dar, deshalb sind für sie sogenannte Halssocken/ Schlupfschals besser geeignet. Das Kind schlüpft mit dem Kopf hindurch, er liegt eng an und kann dabei beim Klettern und Toben nicht zur Gefahr werden. Ein Freebook inkl. Schnittmuster findet sich hier: http://www.olilu.de/2011/09/halsstulpe-mit-futter/ Diese sollten jedoch aus einem dehnbaren Stoff genäht werden, damit der Kopf auch problemlos durchpasst.

  • Sehr praktisch, leicht zu nähen und immer wieder gern genommen sind sogenannte Stoffkörbe (auch Utensilos genannt). Diese können dekorativ mit Süßigkeiten, Tee, Kaffee, Kosmetik, selbstgemachten Leckereien etc. befüllt werden und stellen somit einen ganz individuellen Präsentkorb dar. Eine Anleitung findet sich beispielsweise hier: http://www.youtube.com/watch?v=tunQjz3AtNI oder hier: http://mei-happy-tai.blogspot.de/2009/09/anleitung-fur-ein-utensilo.html#h=869-1345659865052 

  • Für erste Patchwork-Versuche eignet sich dieses Kissen ganz besonders gut: http://www.farbenmix.de/shop/Alle-Kreativ-Ebooks/Patch-mit-Liebe-Kissen-Kreativ-Ebook-als-Geschenk::10082.html Wer sich das Einnähen eines Reißverschlusses nicht zutraut, sollte als Verschluss den sogenannten Hotelverschluss wählen. Dieser wird hier sehr gut beschrieben: http://blog.revoluzzza.com/2012/02/27/free-tutorial-kissen-mit-hotelverschlus/

    Tipp
    : aus einem einfachen Kissen wird ein tolles Musikkissen/ Hörkissen: Besorgen Sie sich sogenannte Kissenlautsprecher/ Pillow Speaker, nähen Sie in das Kissen-Inlet einen Tunnel ein, durch den der Lautsprecher in das Innere des Kissens geführt wird. Das Kabel wird durch den Bezug nach außen geführt und kann dann direkt mit dem Handy/ MP3 Player/ der Stereoanlage verbunden werden und ermöglicht somit einen Musikgenuss beim Einschlafen, ohne dass der Partner dabei gestört wird. Ein perfektes Geschenk für Leute, die gern abends Hörbücher oder Entspannungsmusik zum Einschlafen hören. 

  • Egal ob für Groß oder Klein: Selbst Frisbeescheiben lassen sich selber nähen! Man benötigt (neben Stoff, Nähmaschine und Garn) lediglich Bleiband, das man auch zum Beschweren von Gardinen benutzt. Selbstgenähte Frisbeescheiben sind nicht nur turboschnell genäht, sondern lassen sich sehr gut für unterwegs in einer kleinen Tasche verstauen und fliegen erstaunlich gut und weit. Eine tolle Anleitung ist hier zu finden: http://sewbeedoo-sewbeedoo.blogspot.de/2011/05/diy-easy-peasy-frisbee.html 

  • Backhandschuhe sind ein besonders praktisches Utensil für die Küche. Verschönern Sie die Handschuhe mit Bändern und Applikationen, so werden sie zu einem Hingucker für jeden Koch- und Backfan. Die nachfolgende Anleitung ist zwar auf englisch, doch hier sagen Bilder mehr als Worte: http://www.sew4home.com/projects/kitchen-linens/tea-time-kitchen-appliqu%C3%A9-quilted-oven-mitts Die nachstehende deutsche Anleitung beschreibt, wie man einen Backhandschuh nähen kann, den man mit beiden Händen benutzt: http://www.topp-kreativ.de/magazin/handarbeiten/naehen/entdeckung0der0woche0backhandschuh0selber0naehen.12774.109.htm

  • Eine weitere Geschenkidee für Küchenfeen und Hobbyköche: Eine Schürze. Die "Schürze Küchenfee" und diese gästefeine Grillschürze sind besonders für Frauen geeignet, während diese BBQ Apron jeden Grillmeister erfreuen wird.

  • Tischläufer/ Tischsets lassen sich, passend zu jeder Jahreszeit gestalten und sind immer wieder praktisch. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verwenden Sie Dekobänder, Zackenlitze, Applikationen oder auch Ziernähte zum Aufpeppen oder patchen Sie unterschiedliche Stoffe. Zwei besonders raffinierte und dennoch sehr einfache Anleitungen sind hier und hier zu finden.

  • Passend zu einem solchen Tischset lassen sich noch viele tolle Tischdeko-Elemente nähen. Wie wäre es zum Beispiel -zu Ostern - mit diesem süßen Eierwärmer in Hasenform oder - im Winter - mit diesem niedlichen Schneemann aus Filz? Für den Herbst eignen sich auch selbstgenähte Pilze (so wie hier) oder auch Äpfel (bitte runterscrollen bis zur Mitte der Seite), Kürbisse (noch mehr Kürbisse),  eine Eule, noch eine Eule, etc. Sämtliche dieser Dekofiguren lassen sich selbstverständlich auch zur Fensterdeko, Türdeko, für Türkränze etc. umfunktionieren. Für die Ganzjahresdeko eignen sich Herzen, Blumen, etc.

  • Einige Last-Minute Nähideen können Sie wirklich noch kurz vor der Geschenkeübergabe fertigstellen: Eine Schlafmaske, ein sommerliches Haarband, ein Mousepad, Schlüsselanhänger

  • Nicht ganz unaufwändig, jedoch immer wieder gern genommen und verschenkt: Kosmetik- und Handtaschen. Sie laden zum Stoffmixen ein und machen einfach Spaß (sowohl beim Nähen als auch beim Verschenken). Einige besonders anfängerfreundliche Anleitungen sind hier zu finden:

    • Kosmetiktasche Susie von Pattydoo - inkusive tollem Videotutorial!
    • Eine schnelle Taschentüchertasche: Die perfekte Geschenkidee für die Schnupfenzeit. Zum dekorativen Aufbewahren der Taschentücher. In nur wenigen Minuten genäht
    • Eine wunderschöne, dennoch recht leicht zu nähende Beuteltasche, gleichzeitig ein echter Klassiker in der Nähwelt: die Gretelies
    • Leider nur auf englisch, jedoch recht leicht zu verstehen. Ein Schnittmuster mit Anleitung für eine recht simple und gleichzeitig praktische Handtasche: Phoebe Bag
    • eine Smartphone Tasche, zum Beispiel nach dieser Anleitung
    • eine Tablet-Hülle, die auch aufgestellt werden kann, nach diesem Video-Tutorial 

Geschenke aus der Küche selber machen

Fangen wir mit der Küche an: Dort lassen sich unzählige schmackhafte Leckereien zaubern, selbst wenn man sich nicht gerade als Profikoch bezeichnen würde. Wer kreativ ist und etwas Zeit investieren möchte, kann sogar einen kompletten Präsentkorb mit selbstgemachten Leckereien zusammenstellen. Eigentlich eignet sich alles, was nicht leicht verderblich ist und haltbar gemacht werden kann, zum Verschenken, es gibt also unzählige Möglichkeiten, je nach gewünschtem Zeitaufwand und Vorlieben der beschenkten Person(en): 

  • Gebackenes: Brot oder Kuchen - wenn es etwas ganz besonderes sein soll, kann man Kuchen auch wunderbar im Glas backen - dann ist er länger haltbar - oder sogar im Blumentopf! Dies eignet sich übrigens auch gut zur Hauseinweihung.
  • Süße Brotaufstriche: Pflaumenmarmelade, Pflaumenmus, Apfelmarmelade oder Erdbeermarmelade, eventuell auch "mit Pfiff", z. B. ganz weihnachtlich mit Bratapfel/ Zimt-Geschmack - idealerweise mit Früchten aus dem eigenen Garten.
  • aromatisierte Essige (z. B. Erdbeer-, Himbeeressig) oder Öle (zum Beispiel mit Kräutern, Knoblauch, Oliven, Zitronen- oder Orangenschalen)
  • Süßigkeiten wie gebrannte Mandeln, Kekse, Muffins oder Pralinen.
  • Backmischungen, denen nur noch z. B. Butter und Eier zugefügt werden müssen, mit einer entsprechenden Anleitung.
  • Müslimischungen
  • getrocknete Früchte
  • Liköre
  • aromatisierter Zucker oder Kandiszucker, der dem Kaffee, Tee oder Cappuccino eine besondere Note verleiht.
  • selbst gemachter Sirup, z. B. für Limonade, Eistee, etc.
  • Verschiedene Antipasti: z. B. eingelegter Feta-Käse, Camenbert oder Mozarella, eingelegte Champignons, Oliven, Tomaten, Zucchini
  • eingelegte Zwiebeln, Gurken oder eingelegtes Obst
  • eingekochte Nudelsaucen

Wer die benötigten Gefäße nicht daheim hat, findet eine große Auswahl im folgenden Onlineshop: (Anbieterbeispiel: www.glaeserundflaschen.de) - hier lassen sich auch dekorative Etiketten für die selbstgezauberten Köstlichkeiten bestellen - wobei sich die Etiketten auch ganz leicht selbst basteln lassen - zum Beispiel einen farbigen Karton mit Glitzerstift bemalen/ beschreiben, an einem Geschenkband befestigen und um den Schraubverschluss binden. 

 Folgende Geschenke bieten sich an, wenn man nicht den Kochlöffel schwingen möchte, dennoch eine selbstgemachte Geschenkidee aus dem Bereich "Essen und Trinken" sucht: 

  • Man schreibt seine Lieblingsrezepte in ein schönes Rezeptbuch oder druckt sie aus und lässt sie dekorativ binden.
  • Eine Auswahl an frischen Kräutern werden in entsprechende Tontöpfe gesät oder gepflanzt. Dazu verschenkt man verschiedene Rezepte als Anregung dafür, in welchen Gerichten die Kräuter verwendet werden können.

Geschenke für Freundin selber machen

Individuell gestalteter Keilrahmen, mit Serviettentechnik und Acrylfarben verschönert

Auch außerhalb der Küche lassen sich viele Geschenke basteln, mit denen man der besten Freundin, Freunden und Verwandten eine Freude machen kann: 

  • Wer künstlerisch ein wenig begabt ist und gern malt, sollte sich nicht scheuen, Keilrahmen mit Acrylfarben oder Ölfarben bemalen - so lassen sich z. B. Vorlagen, die man zuhauf im Netz finden kann, auf die Leinwand bringen. Oder aber man malt abstrakt und lässt seiner Kreativität freien Lauf.
  • Wer handwerklich begabt ist, zimmert Kleinmöbel wie z. B. Zeitungsständer, Rezeptbuchhalter, ein kleines Regal, eine Teekiste, etc. selbst.
  • Ketten, Ohrringe oder anderen Schmuck kann mit ein wenig Übung selbst gebastelt werden - Einsteigersets, bestehend aus Perlen oder Steinen, Drähten und Verschlüssen, gibt es im Fachhandel.
  • Eine schöne Glasvase oder ein Windlicht wird gefüllt mit einer Kerze und Dekomaterialien wie z. B. Kaffeebohnen, Blütenblättern, im Herbst mit gesammelten Fundstücken aus der Natur wie Kastanien, Tannenzapfen, Moos, Zweigen, Mini-Kürbissen, Äpfeln, Nüssen, im Sommer mit Sand, Muscheln, anderen maritimen Dekomaterialien und einer hübschen Kerze, in der Weihnachtszeit mit Christbaumschmuck, einer Lichterkette.
  • Eine selbst gegossene und dekorierte Kerze.
  • Eine gefaltetes Windlicht.
  • Eine selbst gebastelte Lampe oder Lichterkette (Anregungen gibt es im Buchhandel).

Wer ein kleines Baby zu Hause hat, verewigt einen Hand- und/ oder Fußabdruck in einem Salzteig, backt ihn oder lässt ihn trocknen, malt den Teig dekorativ an und hat ein schönes Erinnerungsstück für die Verwandtschaft. Alternativ kann der Fußabdruck auch in Form von Lebensmittel- oder Fingerfarbe (anschließend natürlich gut abwaschen) auf einem farbigen Papier platziert und anschließend eingerahmt werden.