Tipps für die Schultüte zur Einschulung

Erstklässler freuen sich nicht nur auf ihren ersten Tag in der Grundschule und eine kleine Einschulungsfeier mit ihren Verwandten, sondern auch auf ihre Schultüte.

Eine weiter geläufige Bezeichnung für die Schultüte ist die "Zuckertüte". Sehr oft wird die Schultüte in den letzten Tagen im Kindergarten gebastelt. Die Größe dieser unterscheidet sich von Region zu Region.

Dies Schultüte ist vor allem in Deutschland zur Tradition geworden, um den I-Dötzen den Start in die Schule zu versüßen.

Nachfolgend ein paar kreative Geschenketipps für die Schultüte oder auch für Verwandte, die dem Schulstarter eine Freude machen möchten:

Was kommt in die Schultüte?

Uhren, Wecker

  • Mit 6 Jahren beginnen Kinder die Uhrzeit zu verstehen und freuen sich bestimmt über die (möglicherweise erste) Armbanduhr. Diese darf dann auch ruhig schon etwas "cooler" aussehen und muss nicht mehr ganz so kindlich sein wie für Vorschulkinder. Besondere Features wie eine Stoppfunktion, Beleuchtung oder auch eine digitale Zeitanzeige sind für Kinder in diesem Alter kleine Highlights.

  • Für zeitiges Aufstehen sorgt ein Kinderwecker. Ob batteriebetrieben oder mit Stromzufuhr, ob mit Zifferblatt oder digitaler Anzeige: Für Kinder ist eine Vielzahl an Weckern erhältlich. Dabei können Sie sich ganz nach Geschmack und Interesse des Kindes richten: Ob schlicht designt, bunt, mit Beleuchtung oder auch im Design des Lieblingsthemas (bei Jungs z. B. Star Wars, bei Mädchen Pferde oder Barbie): Ein Kinderwecker ist das perfekte Einschulungsgeschenk.
     

Bücher für Leseratten

  • Erstlesebücher stehen bei den angehenden Schulkindern hoch im Kurs. Sie animieren zum Lesen und fördern den Spaß an Wörtern und Buchstaben. Sie sind aufgrund ihrer verständlichen Sprache und Illustration ganz besonders fürs erste Schuljahr geeignet. 

  • Rätselbücher, in denen die Kleinen z. B. Unterschiede feststellen, leichte Sudoku-Rätsel oder auch Labyrinthe, Rechen- und Denkaufgaben lösen können

  • Ausmalbücher oder auch Mandalas machen auch kleinen Schulstartern noch Spaß. 

  • Tierbestimmungs- oder Naturbücher, Kinder-Weltatlas, Kinder-Lexikon, oder Duden, Bücher oder Spiele für den Tiptoi oder Ting (sofern vorhanden), LÜK-Hefte oder -kästen (z. B. "LÜK Schulanfang-Set").

  • Klassische Vorlesebücher zum Thema Schulstart sind ebenfalls interessant. Besonders beliebt sind beispielsweise: 

    "Die Geschichte von Bleistift, Radiergummi und Spitzer"
    "Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule"
    "Der Ernst des Lebens"
    "Wieso? Weshalb? Warum?: Ich komme in die Schule"

  • Freundebücher stellen für später eine tolle Erinnerung an die Grundschulzeit dar und erleichtern die Kontaktaufnahme zu den zukünftigen Schulkameraden

  • Auch ein Büchereiausweis macht den Erstklässlern das Lesen schmackhaft.
     

Personalisierte Geschenke

  • Da die Schulsachen vor Einschulung mit dem Namen beschriftet werden sollen, bieten sich vorgedruckte Namensetiketten, Namens- oder Adressstempel oder auch Adressaufkleber an. Damit kann der Grundschüler auch zukünftig seine eigenen Dinge selbst beschriften. 

  • Auch mit dem Namen des Kindes bedruckte FrühstücksbrettchenBuntstifteTellerTrinkflaschen oder Brotdosen lassen sich zur Einschulung gut verschenken

  • Eine ganz besonders persönliche Geschenkidee: Puzzles, Tassen, Fotobücher, Schreibtischunterlagen oder auch Kalender, die mit einem Foto des Erstklässlers bedruckt sind.

  • Ein selbstgenähtes und mit einer Namensapplikation des Kindes versehenes Kissen.

Für den Schulalltag

  • Selbst wenn die Ausstattung komplett ist, so kann der angehende Grundschüler sicherlich noch das ein oder andere Utensil gebrauchen, z. B. ein besonders schönes oder cooles Radiergummi, ein Lineal, einen originellen Anspitzer, einen FarbkastenWachsmal- Filz- oder Buntstifte, eine schicke Bastelschere oder den ersten Füllfederhalter. In Kombination mit einem tollen Schlampermäppchen werden diese Materialien sicherlich gut ankommen.


Nützliches

  • Sofern noch nicht vorhanden: Ein Turnbeutel wird garantiert gebraucht, ebenso wie Turnschuhe, Turnhose, Sportshirt sowie eine Trinkflasche und eine Brotdose. Auch Kleidung oder auch ein Gutschein für Kleidung wird häufig gern gesehen und erleichtert den Geldbeutel der Eltern. Apropos Geldbeutel: Sofern der Erstklässler noch kein Portmonee besitzt, so bietet sich auch dies als Geschenkidee an, ebenso wie ein Kinderrucksack für Ausflüge. Ein (evtl. wiederbeschreibbarer) Stundenplan darf ebenfalls nicht fehlen. Kinderpflaster mit dem Lieblingsmotiv des angehenden Schulkinds sind ebenso nützlich wie Lesezeichen.

  • Für den Schreibtisch: Eine Schreibtischunterlage, ein Ordnungshüter für Stifte & Co. (z. B. Herlitz Schreibtischbox Multi-Butler), eine Pinnwand, einen Hefter oder Locher, eine Schreibtischleuchte oder ein Globus

  • Für unterwegs: Ein RegenschirmRegencape, eine Sicherheitsweste oder auch Reflektoren zum Anbringen an der Kleidung oder Reflektoranhänger für den Schulranzen sorgen für einen sicheren und angenehmen Schulweg. Der erste Haustürschlüssel lässt sich gut zusammen mit einem tollen Schlüsselanhänger oder Schlüsselband verschenken. 

  • Für das erste Taschengeld: Eine Spardose oder auch ein Sparbuch bei der Bank

  • Originelle Socken, ein T-Shirt mit lustigem Druck, ein Malkittel, eine Malschürze oder auch Hausschuhe
     

Kleine Spielzeuge und mehr:

  • Immer wieder gern verschenkt: Kleine Lego- oder, Playmobilsets (z. B. ABC-Schützen von Playmobil), "Schleich"-Tiere, Star Wars Figuren, Filly Pferde, Polly Pocket oder Barbie Puppen oder Zubehör, Kreisel (z. B. Beyblade), Puzzles, Schmuck (Ohrringe, Ketten, Armbänder, Haarspangen, Haarreifen etc.), Kleine Geschicklichkeitsspiele (z. B. "Tricky Fingers"), KartenspieleQuartett- oder Mini-Gesellschaftsspiele (z. B. Uno, Ligretto, Mühle, Mensch-ärgere-dich-nicht etc.)

  • Für Sportliche und Wasserratten: Bälle oder Flummis, ein Jojo, eine FrisbeescheibeWasserspielzeug (Wasserbomben, Wasserpistole, aufbasbare Wasserbälle oder auch Badewannenfarben, Knisterbad, Malseife etc.), Seifenblasen, Tischtennis- oder Batmintonschläger und -bälle, Springseil oder Gummitwist, ein Kulturbeutel für Reisen und Schwimmbadbesuche (gefüllt mit Mini-Shampoo, -duschgel, Zahnbürste, Zahnbecher, Kamm/ Bürste etc.)

  • Für Kreative: KneteKindertattoos, BügelperlenStickeralben oder einzelne Aufkleber mit Lieblingsmotiven, Mal- und Zeichenblöcke, Perlensets zum Basteln von Ketten und Armreifen, Glitzerstifte, Häkelnadeln und -wolle, eine Strickliesel, Fimo-Sets, Straßenkreide

  • Für kleine Entdecker: Taschenlampe, Fernglas, (Becher-) Lupe, Mini-Mikroskop, Taschenmesser, Kompass, ein Zeitungsabo (z. B. für Geo-Mini)

  • Für die Unterhaltung: Musik- oder Hörspiel-CD's, Lieblingsfilm oder -serie auf DVD, Lernspiele für die Konsole (sofern vorhanden),  Experimentier- oder Zauberkästen

  • Als Seelentröster: Kuscheltiere oder auch kleine Monster, die die großen und kleinen Sorgen des Erstklässlers einfach auffressen, kommen auch beim Grundschulkind noch gut an. Eine kostenlose Anleitung zum Selbernähen eines Kummermonsters gibt es z. B. hier: http://bastelbaer.blogspot.co.at/p/bastelanleitungen.html
     

Finanzielle Geschenke

  • Schick designte Sparbücher oder Kindersparpläne. Aber WICHTIG: Das Schulkind sollte die Option haben einige wenigve Euros vom gesparten Geld auch im Spielzeugladen auszugeben, damit es mit dem Sparen etwas Positives verbindet. Aktuell bietet CosmosDirekt solche Geschenkideen an.

  • Sollten tatsächlich Geldscheine verschenkt werden (eher uninteressant für Kinder), muss unbedingt auf eine kreative Falttechnik der Geldscheine oder etwas Ähnliches geachtet werden.

 

Gutscheine

Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten kommen immer gut an. Hier ein paar Anregungen: 

  • Eis essen gehen
  • Zoo-, Tierpark- oder Freizeitparkbesuch
  • Schwimmbad
  • Kino
  • Museum
     

Essbares

Wer auf den Nährfaktor achten möchte, greift zu:

  • Äpfeln
  • Studentenfutter oder anderen Nussmischungen
  • Trockenfrüchten, Bananen- oder Apfelchips.

Für den süßen Zahn bieten sich folgende Süßigkeiten an:

  • Marshmallows/ Mäusespeck (manche dieser Verpackungen sind spitz geformt und passen damit perfekt in den Boden einer Schultüte),
  • Brause-Ufos
  • Gummibärchen/ Fruchtgummis
  • Popcorn
  • Schokoriegel (sofern das Wetter es zulässt!)
  • Kaugummis, Kaubonbons
  • Schokolade in Form von Buntstiften, etc (Achtung: Schokoartikel könnten bei starker Sonne schmilzen)

Selbstverständlich sollte man es mit den Naschereien nicht übertreiben, jedoch freuen sich die meisten Kinder sicherlich darüber, eine kleine Auswahl ihrer Lieblings-Süßigkeiten in ihrer Schultüte vorzufinden. 

Über eine schicke Armbanduhr freut sich bestimmt jeder Erstklässler